Die Massivholzfassade aus Weißtanne

Wie auch bei Dura Patina verwenden wir für unsere Dura Akzent Fassadenprofile die Holzart Weißtanne. Wir erhalten unsere Weißtanne hauptsächlich aus den Regionen Allgäu, Schwarzwald, Voralrberg und der Schweiz. Unser Holz stammt aus kontrollierten Forstwirtschaften. Für die Oberfläche verwenden wir umweltverträgliche Komponenten.

Wir verwenden für unsere Fassadenprofile Erdstämme mit einem Mindestdurchmesser von 60 - 70 cm. Durch die großen Baumdimensionen wird uns ermöglicht, für die meisten Profile ausschließlich Rifts und Halbrifts zu verwenden. Dadurch wird deutlich eine höhere Formstabilität verwendet.

Die Weißtanne ist frei von Harzgallen und ermöglicht dadurch eine Oberflächenveredelung von höchster Beständigkeit, sogar bei schwarzen Fassaden. Durch die großen Holzzellen der Weißtanne wird das natürliche Öl sprichwörtlich ins Holz aufgenommen.

Seit Jahrhunderten ist die Weißtanne speziell in alpinen Regionen ein bewährtes Fassadenholz. Sie ist astarm, harzfrei, äußerst belastbar und elastisch.

Dura Patina und Dura Akzent unterscheiden sich nur durch Farbe und Oberflächenbehandlung.

Warum ist Dura Sidings nur in sägerau erhältlich?

Im Gegensatz zu einer glatten Hobelung wird das Holz durch den feinen Bandsägeschnitt teilweise entlang des natürlichen Faserverlaufs getrennt. Seit Jahrhunderten wird dieses Prinzip z. B. bei Dachschindeln angewendet (Abb. 1). Vergleichbar ist der feine Bandsägeschnitt wie eine Spaltung des Holzes. Dadurch entstehen weniger Kapillaröffnungen (Abb. 2) und somit kann eine höhere Formstabilität und Lebendsauer gewährleistet werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

<< zurück zu Dura Akzent

Alles auf einen Blick

Blättern Sie in unseren Katalogen und holen Sie sich die ersten Inspirationen!