23. November 2016

Die Fassade: DURApatina
Natürlich, ökonomisch und einfach schön.
 
Wenn von Anfang an das natürliche Erscheinungsbild des Holzes im Vordergrund stehen soll, dann ist DURApatina
die
Fassade Ihrer Wahl. DURApatina ist in sechs natürlichen vorvergrauten Farbtönen erhältlich und kombiniert
ansprechende und dauerhaft attraktive Ästhetik mit ökonomisch-vorausschaunder Konzeption.
 
Vorallem im Bereich des öffentlichen Bauwesens liegt der Fokus immer stärker auf der Minimierung von langfristigen
Unterhalts- und Folgekosten. Aus diesem Grund – und weil sie einfach schön ist – fiel unsere Wahl des Fassaden-
materials für das Kinderhaus Wirbelwind auf unsere vorvergraute DURApatina Fassade.

Das Grundmaterial, das für die DURApatina Fassade verwendet wird, stammt zum größten Teil aus dem Allgäu und
dem Schwarzwald. Die Fassadenprofile werden aus Erdstämmen mit einem Mindestdurchmesser von 60 bis 70 cm
gefertitgt. Dies macht es uns möglich, die Profile nahezu ausschließlich aus Rifts bzw. Halbrifts herzustellen, was sich
wiederum positiv auf die Formstabilität auswirkt.

Die sägeraue Qualität der Fassadenelemente hat nicht nur optische, sondern vor allem funktionale Gründe. Denn im
Gegensatz zu einer glatten Hobelung trennt der feine Bandsägeschnitt das Holz entlang des natürlichen Faserverlaufs.
Seit Jahrhunderten wird dieses Prinzip angewendet z. B. Bei Dachschindeln. Die Zahl der Kapillaröffnungen werden
ähnlich wie bei der Axtspaltung reduziert, wodurch die Lebensdauer der Fassade erhöht wird.

Pflegefreiheit zu versprechen ist das Eine, bei DURApatina steckt hinter des Gewährleistung dieses Anspruchs hohes
innovatives Potenzial. Das von Dura Sidings entwickelte Floatbrushverfahren ist allerdings die größte Wunderwaffe
des innovativen Produktes: Durch dieses Verfahren wird die Fassade zur pflegefreien  und ökonomoischen Lösung
für die Gebäudehülle. Bei dem Floatbrushverfahren werden die einzelne Profiele allseitig und mehrfach geflutet. Das
Beschichtungsmaterial wird dabei intensiv und besonders tief in die Holzstruktur eingearbeitet. Es werden höhere
Einbringmengen und - tiefenerreicht und es entsteht ein gleichmäßiges Holzbild.

Besonders eignet sich die Weißtanne für die Verwendung als Fassadenholz. Dies hat mehrere Gründe: Anders als zur
sibirischen Lärche ist die Weißtanne frei von Harzgallen und dadurch besonders für die Veredelung in höchster
Qualität und Dauerhaftigkeit geeignet. Das Beschichtungsmaterial wird von den großen Holzzellen der Weißtanne
wortwörtlich in ihr Inneres aufgesaugt. Ein Abblättern der Beschichtung ist somit unmöglich. Ein weiterer Vorteil ist,
dass der Grundstoff, der für das Beschichtungsmaterial verwendet wird, ein natürliches Leinöl ist, und hydrophob wirkt.
Verschleiß aufgrund von Wassereinwirkung und Aufquellen sind somit ausgeschlossen.

Sie erhalten DURApatina auch in der Qualität „Premium keilgezinkt“. Die Keilzinkung wird im SRAY BOND-Verfahren
mit einem Hochleistungsklebstoff hergestellt. Der Klebstoff erfüllt nach DIN1052 höchste Anforderungen für tragende
Holzbauteile und ist durch das Deutsche Institut für Bautechnik beaufsichtlich zugelassen. Die Vorteile, die die keil-
gezinkten Profile mit sich bringen, liegen auf der Hand: Die großen Längen in astfreier Qualität sind in einem
besonderes gutem Preis-Leistungsverhältnis erhältlich.

Ihnen stehen bei DURApatina sechs naturnah vorvergraute Farbtöne zur Auswahl: Kristallgrau, Lavagrau und Gletscher-
grau halten wir am Lager vorrätig. Die anderen drei Farbtöne Basaltgrau, Tundragrau und Schiefergrau werden ab
50 m² Menge auf Bestellung produziert.

Durch die beschleunigte Oxidation können anfäglich Farbunterschiede auftreten, die sich jedoch innhalb von 6 bis 12
Monaten zum Endfarbton angleichen.

Kinderhaus Wirbelwind
Lanz-Schwager Architekten BDA, Konstanz
 

 

23. November 2016

Holzbaupreis 2015 für die Festhalle in Kressbronn

Seit 30 Jahren werden in Baden-Württemberg anspruchsvolle, mit Holz realisierte Bauprojekte mit dem Holzbaupreis des Landes gekührt. 2015 erhielt die Festhallte in Kressbronn am Bodensee die begehrte Auszeichnung. Ebenso der „Sonderpreis Tanne“ ging an das Projekt rund um die Halle für Schulsport und Kultur. Die Verwendung des Holzes der in Baden-Württemberg bedeutenden Weißtanne würdigte die Jury.

Die Firma Habisreutinger war zentral an dem Projekt bzw. am Bau der Festhalle in Kressbronn beteiligt. Auf der einen Seite durch die Objektsachbearbeiter des Unternehmens, die während des gesamten Zeitraums intensiv mit den Planern zusammenarbeiteten. Auf der anderen Seite durch das Holz der Weißtanne – von Habisreutinger empfohlen und von uns in bester Ausführung zur Verfügung gestellt.

Wir lieferten für die allseitige Verkleidung (Fassade) der Festhalle Kressbronn unser hochwertiges Produkt von Dura Sidings: Dura Patina – eine vorvergraute Massivholzfassade aus Weißtanne im Farbton Lavagrau. Die Sichtseite hat einen feinen Bandsägeschnitt. Die Menge belief sich auf ca. 18.000 laufende Meter in jeweils 6 Meter langen Lamellen.

Einerseits lobte die Jury des Holzbaupreises 2015 „die freundliche, zurückhaltende Gestaltung der Wandoberfläche im Inneren“ als auch die sägerauen, vorvergrauten Holzlamellen im Außenbereich. Sie „bilden mit den Glasflächen und den Aluminiumblechen einen spannungsreichen Kontrast und tragen maßgeblich zum äußeren Erscheinungsbild bei“.

Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung in unserer angestammten Heimat!

Festhalle Kressbronn
Spreen Architekten, München